Impressum | Über uns | AGB | Log-In | Datenschutzerklärung

Unser Provider-Partner:
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Der große Facebook Guide - Video-Tutorials

Wir erstellen & optimieren Ihre Internet-Präsenz!

 

7.) Account löschen - Einmal bei Facebook, immer bei Facebook

Quelle: www.vidorial.com
Abdruck der Inhalte mit freundlicher Genehmigung EU-Initiative klicksafe. Nichtkommerzielle Vervielfältigung und Weiterverbreitung ist erlaubt unter Angabe der Quelle klicksafe und der Website www.klicksafe.de. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Angaben trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr erfolgen und eine Haftung der Autorlnnen ausgeschlossen ist.

Für viele Nutzer kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem ein neues soziales Netzwerk seinen Reiz verliert, man es nicht mehr ausgiebig genug nutzt oder ein neuer Trend spannender ist. Dann ist es nahe liegend, das Profil zu löschen und hinter sich aufzuräumen. In der Regel kann man einen Account löschen und ist somit vollständig von dem Netzwerk abgemeldet.

Bei Facebook kann man eine Mitgliedschaft in zwei Phasen beenden: Man kann den Account „nur“ deaktivieren oder ganz löschen. * Durch die Deaktivierung „wird es anderen Nutzern zwar nicht mehr angezeigt, jedoch auch nicht gelöscht.“ Die Begründung hierfür lautet, dass viele Nutzer es später einmal wieder beleben möchten und dann erwarten, ihre Daten noch vorzufinden. Nach der Deaktivierung kann man die Daten also jederzeit wieder herstellen. Wer sein Konto aber endgültig löschen möchte und nicht vor hat zu Facebook zurück zu kehren, der muss erst über den Hilfebereich den Begriff „Account löschen“ oder einen ähnlichen Begriff eingeben. Alternativ befindet sich unter den meist gesuchten Begriffen oft „Konto löschen“. Name und Profilbild werden nun von allen Inhalten getrennt, mit denen sie verbunden waren (Links, Kommentare usw.). Hat man Kommentare hinterlassen, bleiben diese jedoch online, sofern man sie nicht selbst oder vom Besitzer der Pinnwand löschen lässt. Der Verfasser des Kommentars heißt dann „anonymer Facebook- Nutzer“. Bilder von „Freunden“, auf denen man abgebildet ist, sind auch weiter online, gehören sie ja zu einem anderen Fotoalbum. Dementsprechend bleiben die Inhalte selbst auf Facebook erhalten. Zudem nimmt sich Facebook das Recht, Daten, auch wenn ihre Löschung beantragt wurde, weiter zu speichern, beispielsweise zur Vermeidung von Identitätsbetrug.

Hat man Anwendungen den Zugriff auf die eigenen Daten zugestimmt, dürfen „diese über (deine) Informationen insoweit verfügen, als dies nach den für sie geltenden Nutzungsbestimmungen oder Datenschutzrichtlinien gestattet ist“. Nachdem jedoch die Verbindung mit diesen aufgehoben ist, haben sie keinen weiteren Zugriff mehr auf deine Informationen in Facebook.

Zusammenfassend gilt, dass Facebook es sich letztendlich vorbehält, welche Daten gespeichert bleiben. Eine vollkommene Löschung aller Daten ist also nicht möglich. Einmal bei Facebook, immer bei Facebook.

Möchten Sie das Konto deaktivieren klicken Sie im Menü Konto auf Kontoeinstellungen und in der Folge ganz unten auf den Link deaktivieren neben Konto deaktivieren. Anschließend werden dem Nutzer noch einige ausgewählte Freunde präsentiert, die ihn oder sie vermissen werden. Außerdem wird man um eine Begründung für die Deaktivierung gebeten.

Möchten Sie Ihr Konto hingegen komplett löschen, wählen Sie unter Konto den Eintrag Hilfebereich und geben in die Suchleiste „Konto löschen“ oder einen ähnlichen Suchbegriff ein

Tipp: Vor dem Löschen möglichst viele Spuren verwischen. Freunde um Löschung von Bildern bitten, auf denen man sichtbar ist. Nicht nur die Funktion der „Deaktivierung“ nutzen. Wenn man die Mitgliedschaft ernsthaft beenden will, die Funktion „Löschung“ nutzen!